eruptiv
Adjektiv:

Worttrennung:
erup·tiv, Komparativ: erup·ti·ver, Superlativ: am erup·tivs·ten
Aussprache:
IPA [eʁʊpˈtiːf]
Bedeutungen:
[1] durch den Vorgang der Eruption entstanden
[2] in der Form einer Eruption hervorbrechend
Beispiele:
[1] Daß der Granit aus der Tiefe emporgestiegen, daß er ein eruptives Gestein, ist durch die Untersuchungen aller beobachtenden Geologen seit Hutton bewiesen.
[2] Eruptiver Präferenzwandel ist seltener. In diesem Fall geraten neue, von den Präferenzträgern zu verarbeitende Informationen derart schockartig mit der einmal erarbeiteten Programmatik in Widerspruch, dass alte Präferenzen zerstört und durch neue ersetzt werden.
[2] Nirgends wohl in der Welt war der kulturelle Aufbruch eruptiver als in Berlin.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch