erwarten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·war·ten, Präteritum: er·war·te·te, Partizip II: er·war·tet
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈvaʁtn̩]
Bedeutungen:
[1] auf jemanden oder etwas warten, dem Eintreffen von etwas entgegensehen; denken, dass etwas kommen oder passieren wird
[2] voraussichtlich bald bekommen
[3] etwas verlangen
Beispiele:
[1] Ich erwarte dich dann um 11 Uhr zum Brunch.
[1] „Ob [Anm.: die jüdische Ärztin] Lilli Jahn wusste, was sie in Auschwitz erwartete? Geahnt hat sie es wohl.“
[2] Diese Frau erwartet ein Kind.
[3] Von Ihnen wird ein gutes Benehmen, Pünktlichkeit und Fleiß erwartet.
Übersetzungen:
Erwarten
Substantiv, n:

Worttrennung:
Er·war·ten, kein Plural
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈvaʁtn̩]
Bedeutungen:
[1] nur in der Wendung wider Erwarten: etwas, wovon man mehr oder weniger sicher ausgeht, etwas das man erwartet
Herkunft:
Konversion aus dem Infinitiv des Verbs erwarten
Beispiele:
[1] Wider Erwarten lief alles wie geschmiert.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.020
Deutsch Wörterbuch