erzählen
Verb:

Worttrennung:
er·zäh·len, Präteritum: er·zähl·te, Partizip II: er·zählt
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈt͡sɛːlən]
Bedeutungen:
[1] schriftlich oder mündlich ein Erlebnis oder Vorkommnis anschaulich zur Darstellung bringen
[2] jemandem etwas mitteilen oder berichten, jemandem eine Information geben
Herkunft:
aus dem Ursprung von zählen, althochdeutsch irzellen und mittelhochdeutsch erzel(le)n auch „aufzählen
Synonyme:
[2] berichten, wiedergeben
Gegenwörter:
[2] verschweigen
Beispiele:
[1] Siegfried Lenz kann sehr gut Geschichten erzählen.
[1] Erzähl mir doch mal, was heute alles geschehen ist.
[2] Hat dir Susanne schon erzählt, dass sie mit ihrem Freund Schluss gemacht hat?
Redewendungen:
Das kannst du deiner Großmutter erzählen. – Das glaube ich dir nicht.
Du kannst mir viel erzählen! – Das glaube ich dir nicht.
Übersetzungen:
Erzählen
Substantiv, n:

Worttrennung:
Er·zäh·len, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˌɛɐ̯ˈt͡sɛːlən]
Bedeutungen:
[1] Abgabe eines Berichts
Herkunft:
Konversion aus dem Infinitiv des Verbs erzählen (substantivierter Infinitiv)
Gegenwörter:
[1] Schweigen
Beispiele:
[1] Das Erzählen fiel ihr schwerer als das Zeichnen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch