Esse
Substantiv, f:

Worttrennung:
Es·se, Plural: Es·sen
Aussprache:
IPA [ˈɛsə]
Bedeutungen:
[1] Rauchfang über dem Herd
[2] bauliche Vorrichtung zum Abführen des Rauchs
[3] offene Feuerstelle in einer Schmiede
Herkunft:
von mittelhochdeutsch esse, althocheutsch essa, germanisch *asjō „Esse“. Das Wort ist seit dem 9. Jahrhundert belegt.
Beispiele:
[1] Unter der Esse brannte ein Feuer.
[2] „Dahinter, etwas rechts, lag ein Haus an der Straße, dahinter die Fabrik mit der roten Esse.“
Redewendungen:
etwas in die Esse schreiben
Substantiv, n:

Worttrennung:
Es·se, kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈɛsə]
Bedeutungen:
[1] Philosophie: das Sein, Wesen
Herkunft:
Substantivierung des lateinischen Verbs esse „sein“
Synonyme:
[1] Sein, Wesen
Beispiele:
[1] „Esse commune (allgemeines Sein) und Esse subsistens (selbständiges Sein) sind Grundbegriffe der Metaphysik des Thomas von Aquin, […]



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch