extravagant
Adjektiv:

Worttrennung:
ex·t·ra·va·gant, Komparativ: ex·t·ra·va·gan·ter, Superlativ: am ex·t·ra·va·gan·tes·ten
Aussprache:
IPA [ˈɛkstʁavaɡant], [ɛkstʁavaˈɡant]
Bedeutungen:
[1] von außergewöhnlichem Geschmack
[2] negativ bewertet: übertrieben
Herkunft:
Entlehnt aus französisch extravagantnärrisch, überspannt, ungereimt“, gebildet zu französisch extravaguerfaseln, schwärmen, unsinnige Dinge tun oder sagen“, zu mittellateinisch extravagansverirrt, verlaufen
Gegenwörter:
gewöhnlich
Beispiele:
[1] Die Dame erschien in einem extravaganten Kleid.
[1] „Das Emirates Palace in Abu Dhabi ist so etwas wie der Primus unter den extravagantesten Hotels der Welt…“
[1] „Die Beerdigung findet in extravaganter Atmosphäre in New York statt.“
[2] Das ist mir alles zu extravagant.
[2] „Auch eine Unfallversicherung kann sinnvoll sein, für extravagante Hobbys wie Fallschirmspringen oder Extrembergsteigen sind allerdings Zusatzdeckungen erforderlich.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch