fachübergreifend
Adjektiv:

Worttrennung:
fach·über·grei·fend, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈfaxʔyːbɐˌɡʁaɪ̯fn̩t]
Bedeutungen:
[1] ein einzelnes Fach in den Sachanforderungen überfordernd, die Thematik daher in den Verbund mit anderen Fächern stellend
Herkunft:
Zusammensetzung aus dem Substantiv Fach und dem Adjektiv übergreifend
Gegenwörter:
[1] fachbeschränkt, fachisoliert, fachkonzentriert
Beispiele:
[1] „Burg Giebichenstein war die einzige Institution in Deutschland, an der bis heute fachübergreifend freie und angewandte Kunst und Design unterrichtet wurden.“
[1] „Erst seit den achtziger Jahren gibt es Versuche, fachübergreifende Kriterien für eine allgemeine Theorie der Fachdidaktik zu entwickeln.“
[1] „Dafür hat Dobrindt schon 2014 auf nationaler Ebene einen runden Tisch ‚Automatisiertes Fahren’ ins Leben gerufen, bei dem zuständige Ministerien und Behörden sowie Industrie, Forschungseinrichtungen und Überwachungsorganisationen wie der TÜV fachübergreifend technische wie rechtliche Fragen erörtern.“
[1] „Neu ist dabei eine fünfte Prüfungskomponente in Form einer fachübergreifenden Arbeit.“
[1] „Fachübergreifende Teams entwickeln zum Beispiel alternative Kraftstoffe und intelligente Flugführungssyteme für einen klimaschonenden Luftverkehr.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.031
Deutsch Wörterbuch