fassungslos
Adjektiv:

Worttrennung:
fas·sungs·los, Komparativ: fas·sungs·lo·ser, Superlativ: am fas·sungs·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ˈfasʊŋsˌloːs]
Bedeutungen:
[1] aus dem inneren Gleichgewicht gebracht
Herkunft:
Ableitung vom Substantiv Fassung, Fugenelement -s mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los
Synonyme:
[1] entsetzt, bestürzt, sprachlos, verwirrt, entgeistert, erschrocken, erschüttert, verblüfft, verstört, konsterniert, perplex, platt, verdattert
Beispiele:
[1] Sie starrte ihn fassungslos an.
[1] „Mein Onkel hatte nur einige Schritte in das Feld hinein getan, da blieb er stehen und warf die Arme in die Luft, und sein weitoffener Mund, die leuchtenden Augen unter der Brille und der fassungslos bewegte Kopf verrieten seine völlige Sprachlosigkeit.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.019
Deutsch Wörterbuch