fehl-
Gebundenes Lexem: Worttrennung:
fehl-
Aussprache:
IPA [feːl]
Bedeutungen:
[1] in Zusammensetzungen: falsch, fehlerhaft
[2] in Zusammensetzungen zu Substantiven: fehlend, nicht vorhanden
Herkunft:
wie die verwandten Wörter fehl, Fehl, fehlen und Fehler über mittelhochdeutsch væle, vælen und altfranzösisch faille, faillir aus lateinisch falla, „Betrug“ und fallere, „täuschen“
Beispiele:
[1] Ein Fehlalarm ist ein Alarm, der fälschlich getätigt wurde.
[1] Ein fehlgeschlagener Versuch hat nicht zum gewünschten Ergebnis geführt.
[2] Ein Fehlbetrag bezeichnet die Summe, die sich in einer Kasse oder Berechnung nicht finden lässt, die fehlt.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.031
Deutsch Wörterbuch