feuern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
feu·ern, Präteritum: feu·er·te, Partizip II: ge·feu·ert
Aussprache:
IPA [ˈfɔɪ̯ɐn]
Bedeutungen:
[1] heizen, ein Feuer machen und es unterhalten
[2] schießen, eine Waffe abfeuern, einen Schuss abgeben
[3] mit Kraft werfen oder schmeißen
[4] umgangssprachlich: entlassen, jemanden hinauswerfen, jemandem kündigen
[5] schlagen, jemandem eine Ohrfeige geben
Herkunft:
mittelhochdeutsch „viuren“, althochdeutsch „fiurēn“. Das Wort ist seit der Zeit um 800 belegt.
[4] nach englisch (to) fire
Synonyme:
[1] heizen, Feuer machen
[2] schiessen
[3] knallen
[4] entlassen, hinauswerfen, kündigen
[5] schlagen, eine Ohrfeige geben, eine knallen
Beispiele:
[1] Hier feuert man noch mit Birkenholz.
[2] Der Heckenschütze feuerte in die Menge.
[2] Der Libero feuerte den Ball direkt ins Tor.
[3] Sie feuerte ihre Schultasche in die Ecke.
[4] Wenn er weiterhin zu spät kommt, wird er noch gefeuert.
[4] Mich haben sie gestern aus dem Fußballverein gefeuert.
[5] Musstest du ihm gleich eine feuern?
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch