fiktiv
Adjektiv:

Worttrennung:
fik·tiv, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [fɪkˈtiːf]
Bedeutungen:
[1] auf einer Fiktion, etwas Erdachtem beruhend; konstruiert, erfunden
Herkunft:
im 19. Jahrhundert über das … oder zusammen mit dem französischen fictif (ähnlich wie zuvor Fiktion) aus dem lateinischen fingere (zu fingieren, für erdichten oder erdenken) entlehnt; das Wort ist mit dem aus dem Englischen entlehnten fiktional verwandt
Gegenwörter:
[1] real, wirklich, echt
Beispiele:
[1] Sie telefonierte mit einem fiktiven Gesprächspartner.
[1] Das ist die fiktive Geschichte eines Präsidentenmörders.
[1] Science Fiction beschreibt eine fiktive Welt.
[1] Da es sich dabei nur um eine modelltheoretische Fiktion handelt, werden diese Größen im folgenden als fiktive Größen bezeichnet.
[1] Kalkulatorische Kosten sind rein rechnerische, fiktive Kosten, die im Rahmen der Kosten- und Erlösrechnung bei der Ermittlung der Herstellungsbzw. Selbstkosten eines Produkts (Kalkulation) benötigt werden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch