flennen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
flen·nen, Präteritum: flenn·te, Partizip II: ge·flennt
Aussprache:
IPA [ˈflɛnən]
Bedeutungen:
[1] umgangssprachlich, abwertend: weinen
Herkunft:
Das Wort ist seit dem 15. Jahrhundert belegt. Verwandt ist althochdeutsch „flannēn“ „den Mund verziehen“. Die weitere Herkunft des Wortes ist unklar.
Beispiele:
[1] Und unsere Heulsuse flennte wegen jeder Kleinigkeit.
[1] Solch eine kleine Schramme ist kein Grund gleich zu flennen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch