fliehen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
flie·hen, Präteritum: floh, Partizip II: ge·flo·hen
Aussprache:
IPA [ˈfliːən]
Bedeutungen:
[1] schnelles Verlassen eines Ortes beispielsweise aufgrund befürchteter Gefahr
[2] veraltet, poetisch: fliegen
Herkunft:
mittelhochdeutsch vliehen, althochdeutsch fliohan, nord-/westgermanisch *fleuha- „fliehen“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] flüchten
Gegenwörter:
[1] ausharren, bleiben
Beispiele:
[1] Wenn das Hochwasser kommt, müssen wir fliehen.
[1] „Die Wagenburg hatte den Vorteil, dass die Kämpfenden schwerer fliehen konnten.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch