foltern
Verb:

Flexion

Worttrennung:
fol·tern, Präteritum: fol·ter·te, Partizip II: ge·fol·tert
Aussprache:
IPA [ˈfɔltɐn]
Bedeutungen:
[1] jemandem (physisch oder psychisch) Schmerz zufügen
Synonyme:
[1] martern, quälen
Beispiele:
[1] Wenn der feindliche Spion nicht freiwillig sagt, wer ihn geschickt hat, dann müssen wir ihn eben foltern!
[1] Sie kamen rein, folterten ihn, bis er ihnen die Kombination verriet, räumten den Safe aus und brachten ihn um.
[1] Ein furchtbarer, nie gekannter Durst folterte mich.
[1] „Dort sind sie harter Behandlung ausgesetzt, viele werden gefoltert und vergewaltigt.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch