formal
Adjektiv:

Worttrennung:
for·mal, Komparativ: for·ma·ler, Superlativ: for·mals·ten
Aussprache:
IPA [fɔʁˈmaːl]
Bedeutungen:
[1] der Form (nicht dem Inhalt) nach
[2] nur der Form nach, nicht wirklich in der Realität
Herkunft:
im 16. Jahrhundert entlehnt aus lateinisch formalis „der äußeren Gestalt nach; formal“, dem Adjektiv zu forma „Form, Gestalt“
Gegenwörter:
[1] inhaltlich, informal
Beispiele:
[1] Bis auf ein paar rein formale Fehler ist die Arbeit tadellos.
[1] Formal gehöre ich erst zum Verein, wenn ich „formell“ aufgenommen wurde.
[1] „Zudem bieten auch die formalsten Normen noch Interpretationsspielräume, d.h. es wird für die Frauenbeauftragte immer wieder notwendig, ihren verbindlichen Gehalt herauszuarbeiten, ihn mit Argumenten stets aufs Neue zu legitimieren und für seine Anwendung im konkreten Fall zu werben.“
[2] Der Geschäftsführer ist formal der Vorsitzende des Arbeitskreises, in der Praxis nimmt er aber so gut wie nie an einer Sitzung teil.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.014
Deutsch Wörterbuch