formulieren
Verb:

Worttrennung:
for·mu·lie·ren, Präteritum: for·mu·lier·te, Partizip II: for·mu·liert
Aussprache:
IPA [fɔʁmuˈliːʁən]
Bedeutungen:
[1] einen Wortlaut von etwas festlegen/ definieren bzw. einen kurzen, verfestigten sprachlichen Ausdruck festlegen
[2] Mathematik, Physik: eine Folge von Symbolen zur verkürzten Bezeichnung eines Sachverhalts erstellen • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.
[3] Chemie: eine Folge von Symbolen zur Beschreibung des molekularen Aufbaus eines einheitlichen (homogenen) Stoffes erstellen • Für diese Bedeutung fehlen Referenzen oder Belegstellen.
Herkunft:
aus dem lateinischen: formula
Synonyme:
[1] aussagen, ausdrücken
Gegenwörter:
[1] sagen
Beispiele:
[1] „Der Ahrntaler Extrembergsteiger Hans Kammerlander formulierte das spitzer: Auf einen Achttausender mit Hilfe von Sauerstoffflaschen zu steigen, ist in etwa so, wie den Giro d’Italia mit einem Moped statt einem Rennrad in Angriff zu nehmen.“
[1] Er tut sich schwer damit, sein Testament zu formulieren.
[1] Vor 60 Jahren versuchte Fidel Castro zum ersten Mal, die Macht auf Kuba zu übernehmen. In einem Revolutionsprogramm formulierte er ehrgeizige Ziele.
[1] Ein weiteres Problem besteht [in Russland] in einer für Journalisten ungünstigen Rechtslage, da schwammig formulierte Gesetze sehr willkürlich zur Unterdrückung von Informationen und Meinungen eingesetzt werden können.
[1] Viele Teilnehmer und Partner sprachen der DW als Veranstalter nach der Konferenz 2013 einmal mehr ihren Dank aus – stellvertretend formulierte Dirk Schattschneider vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: „Ein besonderer Dank geht an die Deutsche Welle und allen Mitorganisatoren dieser exzellenten Konferenz.“
[1] [Der Literaturkritiker] Marcel Reich-Ranicki hat mit diesen oft krass formulierten Urteilen auch Viele verschreckt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.041
Deutsch Wörterbuch