fortdauern
Verb:

Worttrennung:
fort·dau·ern, Präteritum: dau·er·te fort, Partizip II: fort·ge·dau·ert
Aussprache:
IPA [ˈfɔʁtˌdaʊ̯ɐn]
Bedeutungen:
[1] nicht aufhören
Herkunft:
Zusammensetzung aus dem Präfix fort- und dem Verb dauern
Synonyme:
[1] andauern, weitergehen
Beispiele:
[1] „Neben Mariä Verkündigung (25. März) und Mariä Geburt (8. September) fiel auch Lichtmess der Reform zum Opfer, ungeachtet seiner Bedeutung, die noch Jahrzehnte fortdauern sollte.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.033
Deutsch Wörterbuch