fortgehen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
fort·ge·hen, Präteritum: ging fort, Partizip II: fort·ge·gan·gen
Aussprache:
IPA [ˈfɔʁtˌɡeːən]
Bedeutungen:
[1] sich von einer Stelle entfernen
[2] ohne Unterbrechung verlaufen
Synonyme:
[1] sich entfernen, weggehen
[2] andauern, weitergehen
Gegenwörter:
[1] bleiben
[2] aufhören, enden
Beispiele:
[1] Danach wollte er fortgehen.
[2] Das ging so fort, bis plötzlich eine drastische Änderung eintrat.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch