frühmittelalterlich
Adjektiv:

Worttrennung:
früh·mit·tel·al·ter·lich, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈfʁyːˌmɪtl̩ʔaltɐlɪç]
Bedeutungen:
[1] Geschichte: zum Frühmittelalter gehörend; das Frühmittelalter betreffend
Gegenwörter:
[1] hochmittelalterlich, spätmittelalterlich
Beispiele:
[1] „Höhepunkt der frühmittelalterlichen bulgarischen Geschichte stellte die Regierungszeit Simeons I. im frühen 10. Jahrhundert dar, der gebildet und militärisch erfolgreich war.“
[1] „Er galt als Musterbeispiel frühmittelalterlicher Toleranz.“
[1] „Anders ist das erst bei dem berühmtesten frühmittelalterlichen Bibelexegeten, bei Raschi, der von 1040 bis 1105 in Troyes lebte und zwischendurch auch zehn Jahre in Worms verbrachte.“
[1] „Die Sprache des Minnesanges und des höfischen Epos wird, gegenüber dem frühmittelalterlichen Deutsch, ungleich differenzierter und tiefer im Ausdruck.“
[1] „Der Wald des frühmittelalterlichen Deutschland war sehr viel artenreicher als der heutige Wald.“
Übersetzungen:
  • russisch: [1] раннесредневековый



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.031
Deutsch Wörterbuch