frappieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
frap·pie·ren, Präteritum: frap·pier·te, Partizip II: frap·piert
Aussprache:
IPA [fʁaˈpiːʁən]
Bedeutungen:
[1] stutzig machen, in Erstaunen versetzen, erstaunen, verblüffen, überraschen
[2] etwas schnell mittels Eis und/oder Salz und Wasser kühlen
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von französisch frapper „schlagen“ entlehnt
Synonyme:
[1] befremden, schlagen, treffen, verblüffen, verdutzen, überraschen, umhauen
Gegenwörter:
[2] chambrieren
Beispiele:
[1] Vieles ist darauf angelegt, zu frappieren.
[1] „Das war der Gedanke, der mich am meisten frappierte.
[1] „Was die Kommentatoren am meisten frappierte, war das Selbstbewusstsein der Beschuldigten.“
[2] Diese Weinflasche wurde frappiert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch