freihalten
Verb:

Worttrennung:
frei·hal·ten, Präteritum: hielt frei, Partizip II: frei·ge·hal·ten
Aussprache:
IPA [ˈfʁaɪ̯ˌhaltn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas in einem Zustand halten, in dem es durch nichts blockiert wird; jede mögliche Blockade im Ansatz verhindern
[2] transitiv: die Zeche von jemandem übernehmen
Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Adjektiv frei und dem Verb halten
Beispiele:
[1] Würden Sie die Ausfahrt bitte freihalten?
[1] Es gelang ihm nur mühsam, den Platz für seine Frau freizuhalten.
[1] Er hielt den Weg frei von Gestrüpp und Ästen.
[2] Mein Kollege hat mich den ganzen Abend freigehalten.
Redewendungen:
[1] jemandem den Rücken freihalten
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch