fremd
Adjektiv:

Worttrennung:
fremd, Komparativ: frem·der, Superlativ: am frem·des·ten
Aussprache:
IPA [fʁɛmt]
Bedeutungen:
[1] nicht bekannt, fremdartig
[2] von woanders her, ausländisch
[3] nur attributiv: jemand anders gehörend oder angehend
Herkunft:
[1, 2] mittelhochdeutsch vrem(e)de, vröm(e)de, althochdeutsch fremidi, germanisch *framaþja-, eine Adjektivbildung zu germanisch *fram- „fern von, weg von“, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] fremdartig, unbekannt
[2] ausländisch
Gegenwörter:
[1] vertraut
[2] einheimisch, hiesig
[3] eigen
Beispiele:
[1] Das war mir bisher fremd.
[2] Er ist fremd in der Stadt.
[3] Du kannst dich doch nicht an fremden Sachen vergreifen!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch