froh
Adjektiv:

Worttrennung:
froh, Komparativ: fro·her, Superlativ: am frohs·ten, am fro·hes·ten
Aussprache:
IPA [fʁoː]
Bedeutungen:
[1] menschliche Emotion: voller Freude sein
[2] umgangssprachlich: menschliche Emotion: Freude auslösend: erleichtert
Herkunft:
seit dem 8. Jahrhundert bezeugt; mittelhochdeutsch vrō, althochdeutsch frao, frō, Gen. frawes, urgermanisch *frawaz ‚schnell, leicht‘, auch isländisch frár ‚schnell, hurtig‘, mittelenglisch frow, frough ‚lebhaft, frisch‘, über indogermanisch *prou-o-, gebildet zu *preu- ‚springen, hüpfen‘, mit Gutturalerweiterung vergleiche russisch прыткий ‚schnell‘, litauisch sprūkti ‚entkommen‘, tocharisch B pruk- ‚einen Sprung tun‘. Innerdeutsche Kognaten: Freude, Frosch.
Gegenwörter:
[1] missmutig, traurig, unfroh
Beispiele:
[1] Frohe Gesichter machen zufrieden.
[1] Ein deutsches Weihnachtslied:
Lasst uns froh und munter sein
und uns recht von Herzen freu'n!
Lustig, lustig, trallallalla,
Bald ist Nikolausabend da!
Bald ist Nikolausabend da!
[1, 2] Nachdem die Feinde vertrieben worden waren, waren die Bürger froh.
[1, 2] Er wird erwerben und doch nichts davon genießen und über seine eingetauschten Güter nicht froh werden.
[1, 2] Mein Sohn, wenn dein Herz weise ist, so freut sich auch mein Herz, und meine Seele ist froh, wenn deine Lippen reden, was recht ist.
[2] „Bin ich aber froh, die Steuererklärung ist fertig.“
[2] „Ich bin froh, dass ich helfen konnte.“
[2] „Ich bin froh, dass zu hören.“
[2] „Wir können froh sein, dass nicht mehr passiert ist!“
[2] „Ich bin ganz froh, dass ich da nicht mehr arbeiten muss.“
[2] Die frohe Botschaft vom Helsinki-Gipfel zuerst: Mit dem Treffen in Finnland beendet Donald Trump seine Europa-Reise und fliegt zurück in die Heimat.
[2] Er kann froh sein, dass Dummheit nicht wehtut.
[2] „Wir bekommen hier keinen Flüchtlingsstatus. Aber wir wären ja schon froh über irgendeinen Status. Ich kann mir nicht vorstellen, in die Ukraine zurückzukehren.“
[2] Wir messen unseren Blutdruck, wir messen Fieber und unseren Bodymaßindex. Aber, können wir Glück messen? Die Forscher wären froh, wenn sie eine zuverlässige und objektive Methode finden könnten.
[2] Ein als gefährlich eingestufter […] Islamist ist als ganz normaler Passagier von Hamburg nach Athen geflogen. Deutsche Behörden scheinen froh, ihn los zu sein.
[2] [Der 50-jährige kommandierende Oberst Nicklas Blomquist:] „Wir haben wieder einen Platz im Herzen der Schweden. Das macht mich als Berufssoldaten und Bürger gleichermaßen froh. Denn die Armee sollte ein Teil der Gesellschaft sein.“
[2] Songtext von Marius Müller-Westernhagen, Dicke, 1978:
Ich bin froh, dass ich kein Dicker bin
Denn dick sein ist 'ne Quälerei
Ich bin froh, dass ich so'n dürrer Hering bin
Denn dünn bedeutet frei zu sein
Redewendungen:
froh wie der Mops im Paletot
frohe Ostern
frohe Weihnachten
frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr
frohes Fest
frohes neues Jahr
frohes Schaffen
seines Lebens nicht mehr froh werden
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch