Gälisch
Substantiv, n: Worttrennung:
Gä·lisch, Singular 2: das Gä·li·sche kein Plural
Aussprache:
IPA [ˈɡɛːlɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Linguistik, kein Plural: die Familie gälischer Sprachen Irisch, Manx und Schottisch-Gälisch
[2] die irische Sprache
[3] in Schottland gesprochene Sprache
Synonyme:
[1] Goidelisch
[2] Irisch, Irisch-Gälisch
[3] Ersisch, Schottisch-Gälisch
Beispiele:
[1, 2] Gälisch beherrschen nicht mehr viele Sprecher.
[*] „Eine Kakophonie von Stimmen und Rufen erfüllt den Platz, und das Bretonisch und Gälisch der Bauern, beides Sprachen, die ihren Ursprung auf den Britischen Inseln haben und auf dem Land um Vannes gebräuchlich sind, übertönt oft das Französisch der Städter.“
[1] „Etwa ab dem 10. Jahrhundert ist der Unterschied zwischen irischem und schottischem Gälisch (bis in die jüngste Zeit oft Erse genannt) nachweisbar, und zweifellos begann auch das Gälische der Isle of Man (Manx) zu jener Zeit sprachlich abzuweichen.“
[3] „1513 starb mit Jakob IV. der letzte schottische König, der Gälisch beherrschte.“
[*] „Bei den inselkeltischen Sprachen wiederum unterscheidet man die goidelische Sprachgruppe mit den Sprachen Irisch, Gälisch und Manx und die britannische Sprachgruppe mit den Sprachen Kymrisch, Kumbrisch, Kornisch und Bretonisch.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.041
Deutsch Wörterbuch