günstig
Adjektiv:

Worttrennung:
güns·tig, Komparativ: güns·ti·ger, Superlativ: am güns·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈɡʏnstɪç], [ˈɡʏnstɪk]
Bedeutungen:
[1] den geforderten Aufwand, meist den Preis (das Geld), wert oder oft auch mehr als wert
[2] mit Vorteilen versehen und vielversprechend
[3] zur rechten Zeit, jetzt gerade gut passend
[4] jemandem wohlwollend
Gegenwörter:
[1] teuer
[2] unvorteilhaft, ungünstig
Beispiele:
[1] Diese Äpfel sind heute besonders günstig.
[1] „Die Ölsardine hat sich nicht nur in der Armee bewährt, auch sonst wird sie als günstiger, lange haltbarer und nährreicher Imbiss geschätzt.“
[2] Das ist eine günstige Entwicklung.
[2] Ja, das Grundstück ist auch sehr günstig gelegen, mit der Nähe zum Einkaufszentrum und der Nahverkehrsanbindung.
[3] Wir müssen auf einen günstigeren Moment warten, einen, an dem die Fördermittel noch nicht vergeben sind.
[3] Die Gelegenheit ist günstig.
[4] Wenn der Wind uns wieder günstig sein wird, legen wir ab und segeln nach Süden.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.099
Deutsch Wörterbuch