ganz
Adjektiv

Worttrennung:
ganz, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ɡant͡s]
Bedeutungen:
[1] nicht zerbrochen, unversehrt
[2] alles davon, nicht nur ein Teil
[3] umgangssprachlich, vor numerischen Mengenangaben: nur, gerade mal
Synonyme:
[1] heil, unzerstört, unbeschädigt
[2] komplett, total, völlig, vollständig
[2] ganz und gar, von A bis Z, von vorne bis hinten
[3] bloß
Gegenwörter:
[1] zerstört, beschädigt, schadhaft, kaputt
[2] teilweise, halb
Beispiele:
[1] Obwohl die Vase auf den Boden gefallen ist, ist sie noch ganz.
[1] So, mein Hans, so, mein Hans, bist du wieder ganz! – ''(Variante von Hänschen klein)
[2] Er hat die Welt in nur 80 Tagen ganz umrundet.
[2] Er hat in nur 80 Tagen die ganze Welt umrundet.
[3] Heute sind wir lächerlich wenig gelaufen, ganze drei Kilometer.
[3] Ach, ganze 20 € habt ihr eingesammelt?

Redewendungen
als Ganzes
den ganzen Tag
die ganze Zeit
im Ganzen
nichts Halbes und nichts Ganzes sein
Übersetzungen: Gradpartikel: Worttrennung:
ganz
Aussprache:
IPA [ɡant͡s]
Bedeutungen:
[1] völlig, geradezu
[2] umgangssprachlich: sehr (betont)
[3] umgangssprachlich: einigermaßen, relativ, recht (unbetont)
Synonyme:
[1] völlig, geradezu
[2] sehr
[3] einigermaßen, relativ, recht, ziemlich
Beispiele:
[1] Sie ist ganz verrückt nach Schokolade.
[2] Er hat ganz viel Geld.
[3] Es geht ihm ganz gut.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.044
Deutsch Wörterbuch