gar nicht
Redewendung: Worttrennung:
gar nicht
Bedeutungen:
[1] verstärkte Negation: überhaupt nicht
Herkunft:
um eine Verneinung zu verstärken, wird das Adverb gar (im Sinne von überhaupt) dem Negationspartikel nicht vorangestellt
Beispiele:
[1] Als Eselsbrücke für die Schreibweise von "gar nicht" bietet sich an: "gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
[1] Das ist gar nicht teuer, man muss ja auch den Nutzen sehen.
[1] Du bist verliebt! Gar nicht! Gar nicht wahr!
[1] Nö, das tut gar nich weh.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch