bändigen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
bän·di·gen, Präteritum: bän·dig·te, Partizip II: ge·bän·digt
Aussprache:
IPA [ˈbɛndɪɡŋ̍]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemanden oder etwas gehorsam machen, jemanden oder etwas zur Ruhe bringen
[2] transitiv, übertragen: etwas unter seine Kontrolle bringen
Beispiele:
[1] Er versuchte das Pferd zu bändigen.
[1] Die Erzieherin beklagte sich, dass die Kinder heute nicht zu bändigen seien.
[1] Sie war so aufgebracht, dass sie sich nicht mehr bändigen konnte.
[2] Man kann deine Frisur nicht bändigen, die Haare stehen ab, wie sie wollen.
[2] Versuche deinen Zorn zu bändigen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.046
Deutsch Wörterbuch