gebrauchen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ge·brau·chen, Präteritum: ge·brauch·te, Partizip II: ge·braucht
Aussprache:
IPA [ɡəˈbʁaʊ̯xn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas verwenden, benutzen
Herkunft:
von mittelhochdeutsch gebrûchen, althochdeutsch gibrûhhan verstärkend zu „brauchen“ in der Bedeutung „verwenden
Synonyme:
[1] benutzen, verwenden
Beispiele:
[1] So ein Gerät habe ich ja noch nie gesehen – wie gebraucht man das?
[1] Gebrauche deinen Verstand!
[1] „Martin Luther gründete seine sprachliche Leistung auf das Meißnische, die Verkehrssprache seiner Heimat, deren Wortschatz und lautliche Eigentümlichkeiten er gebrauchte und weitgehend bewahrte.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch