gedulden
Verb:

Worttrennung:
ge·dul·den, Präteritum: ge·dul·de·te, Partizip II: ge·dul·det
Aussprache:
IPA [ɡəˈdʊldn̩]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: warten, bis etwas an der Zeit ist, Geduld zeigen
Herkunft:
zum Verb dulden mit dem Derivatem ge-
Gegenwörter:
[1] aufgeben
Beispiele:
[1] Wenn du dich noch etwas geduldest, mache ich uns gleich einen schönen Kaffee.
[1] „Nur ein wenig gedulden müssen Sie sich. Haben Sie Zeit, sich zu gedulden?“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.021
Deutsch Wörterbuch