geduldig
Adjektiv:

Worttrennung:
ge·dul·dig, Komparativ: ge·dul·di·ger, Superlativ: am ge·dul·digs·ten
Aussprache:
IPA [ɡəˈdʊldɪç], [ɡəˈdʊldɪk]
Bedeutungen:
[1] Geduld habend
Herkunft:
mittelhochdeutsch gedultec, althochdeutsch githultīg, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] geduldsam, langmütig
Gegenwörter:
[1] ungeduldig
Beispiele:
[1] Seine geduldige Art beruhigt auch die anderen.
[1] „Obwohl der Laden brummte und sich an der Annonce die Bons türmten, bewahrte der Küchenchef die Contenance und stand mir geduldig Rede und Antwort.“
[1] „Papier ist geduldig, das gilt auch für manche Mieteinnahmen-Auflistungen.“
Redewendungen:
Papier ist geduldig
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch