gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens
Sprichwort: Worttrennung:
gegen Dumm·heit kämp·fen Göt·ter selbst ver·ge·bens
Aussprache:
IPA [ˈɡeːɡn̩ ˈdʊmhaɪ̯t ˈkɛmp͡fn̩ ˈɡœtɐ zɛlpst fɛɐ̯ˈɡeːbn̩s]
Bedeutungen:
[1] debile oder unkluge Einstellungen oder Verhaltensweisen können häufig trotz größter Bemühungen nicht geändert werden
Herkunft:
Die Herkunft dieses Sprichwortes ist auf Friedrich (von) Schiller zurückzuführen, der diese Worte (allerdings als „Mit der Dummheit …“) erstmals in seinem Werk „Die Jungfrau von Orleans“ erwähnt.
Synonyme:
[1] wie gegen eine Wand reden, gegen Windmühlen kämpfen
Beispiele:
[1] »Ich habe schon Tausende Male versucht, ihm beizubringen, dass es falsch ist und Moralpredigten gehalten, und dennoch ändert er nichts an seinem Verhalten!«
»Tja, gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens.«
Übersetzungen:
  • englisch: [1] against stupidity the gods themselves contend in vain
  • französisch: [1] il faut être bête quand même / il faut être con quand même, quand on est con, on est con



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch