genehm
Adjektiv:

Worttrennung:
ge·nehm, Komparativ: ge·neh·mer, Superlativ: am ge·nehms·ten
Aussprache:
IPA [ɡəˈneːm]
Bedeutungen:
[1] passend, angenehm
Herkunft:
vom Verb nehmen
Gegenwörter:
[1] unangenehm, unpassend
Beispiele:
[1] Ich komme dann heute Abend vorbei, wenns genehm ist.
[1] Wir müssen nach einer Empfangsdame suchen, die allen genehm ist.
[1] ›Ja‹ war wirklich eine ihr genehme Antwort. Damit konnte sie etwas anfangen.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch