geradezu
Adverb
Worttrennung:
ge·ra·de·zu
Aussprache:
IPA [ɡəˈʁaːdət͡suː], [ɡəʁaːdəˈt͡suː]
Bedeutungen:
[1] partikelhaft, ohne eigentliche Bedeutung; dient als Verstärkung: durchaus, wahrlich
[2] geradeheraus, direkt, rückhaltlos offen
Beispiele:
[1] Du hast eine Zusage bekommen? Das ist ja geradezu fantastisch!
[1] Auch die Delegierten verfolgen Schwans Gastauftritt geradezu dankbar. Hatte sie sich bei den Debatten davor noch lautstark unterhalten oder waren herumgelaufen, ist es während ihrer Rede fast andächtig still im Berliner Velodrom.
[1] „So wurden in den letzten Vorkriegsjahren Jahrestage und Gedenkfeiern anläßlich von heroisch verklärten Kapiteln der preußisch-deutschen Geschichte geradezu zu Festen der Kriegsverherrlichung hochstilisiert.“
[1] „Die durch eine Kombination von Sonnenstrahlen und Schnee erzeugte Helligkeit des Bildeindrucks erinnert an einen geradezu überirdischen Glanz.“
[2] Wundere dich nicht über ihre Sprüche, sie ist immer so geradezu.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch