zähmen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
zäh·men, Präteritum: zähm·te, Partizip II: ge·zähmt
Aussprache:
IPA [ˈt͡sɛːmən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: (Tiere) an den Menschen gewöhnen
[2] transitiv, übertragen: etwas beherrschbar machen; etwas in seine Gewalt bringen
Herkunft:
etymologisch: von mittelhochdeutsch zemen/zemmen, althochdeutsch zemmen in der ursprünglichen Bedeutung „ans Haus fesseln“
strukturell: Derivation (Ableitung) vom Adjektiv zahm durch Konversion
Beispiele:
[1] Die wilden Pferde zu zähmen scheint unmöglich.
[2] Der wilde Strom wurde durch Eingriffe des Menschen ''gezähmt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.055
Deutsch Wörterbuch