gierig
Adjektiv:

Worttrennung:
gie·rig, Komparativ: gie·ri·ger, Superlativ: am gie·rigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈɡiːʁɪç], [ˈɡiːʁɪk]
Bedeutungen:
[1] triebartig danach verlangend, etwas zu bekommen oder zu besitzen
Herkunft:
Derivation des Substantivs Gier mit dem Suffix -ig
Synonyme:
[1] begehrlich, habgierig, habsüchtig, raffgierig, unersättlich
Gegenwörter:
[1] anspruchslos, bescheiden, enthaltsam, zurückhaltend
Beispiele:
[1] Der Pirat starrte gierig auf die Schätze.
[1] Gierig verschlang der Gefangene einen Teller Suppe.
[1] Der Mann saß an der Bar und verschlang die Stripperin mit gierigem Blick.
[1] Die Mannschaft ist gieriger auf den Titel als auf die Prämie.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch