grätig
Adjektiv:

Worttrennung:
grä·tig, Komparativ: grä·ti·ger, Superlativ: am grä·tigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈɡʁɛːtɪç], [ˈɡʁɛːtɪk]
Bedeutungen:
[1] von Fischen: voller Gräten
[2] von Menschen: mürrisch, schlecht gelaunt
Beispiele:
[1] Der Fisch hat gut geschmeckt, war aber sehr grätig.
[2] Wenn Sabine grätig ist, sollte man sie besser in Ruhe lassen.
[2] Meine Güte, bist du heute wieder grätig.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch