grammatische Funktion
Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination: Worttrennung:
gram·ma·ti·sche Funk·ti·on, Plural: gram·ma·ti·sche Funk·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [ɡʁaˈmatɪʃə fʊŋkˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Linguistik: die spezielle Rolle, die ein Satzglied in einem bestimmten Satz spielt.
[2] Linguistik: syntaktische Leistung von Wörtern bestimmter Wortarten (oder Qualitäten): So haben Konjunktionen eine verbindende Funktion im Satz.
Gegenwörter:
[1] grammatische Kategorie
Beispiele:
[1] In dem Satz "Der Regen dauerte den ganzen Tag" hat das nominale Satzglied "der Regen" die grammatische Funktion Subjekt inne, das nominale Satzglied "den ganzen Tag" die Funktion adverbiale Bestimmung.
[2] Die grammatische Funktion einer Subjunktion besteht darin, einen Teilsatz einem anderen unterzuordnen, also eine Hypotaxe (Nebensatz) darzustellen.
[2] „Die Infinitivkonjunktion ‚zu‘ hat keine adverbiale Bedeutung, sondern eine grammatische (syntaktische) Funktion.
[2] „Es handelt sich vielmehr um ein lexikalisches Merkmal prosodischer Art mit grammatischer Funktion.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch