gravieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
gra·vie·ren, Präteritum: gra·vier·te, Partizip II: gra·viert
Aussprache:
IPA [ɡʁaˈviːʁən]
Bedeutungen:
[1] transitiv: etwas (Bilder, Ornamente, Wörter, Zeichen) in hartes Material oder Stein mit speziellem Werkzeug einschneiden
[2] transitiv: etwas mit eingeschnittenen Verzierungen (Gravierungen) versehen
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von französisch graver entlehnt, das auf mittelniederländisch graven „(ein)graben“ zurückgeht
Beispiele:
[1] „Die Bauern sind beinahe alle Analphabeten, das sind aber auch viele der großen Fürsten, die sich metallene Petschaften mit ihrer Unterschrift gravieren lassen, sodass sie Dokumente nicht unterzeichnen müssen, sondern nur zu stempeln brauchen und damit verhehlen könnnen, dass sie unfähig sind, ihren eigenen erlauchten Namen zu schreiben.“
Übersetzungen: Verb:

Flexion

Worttrennung:
gra·vie·ren, Präteritum: gra·vier·te, Partizip II: gra·viert
Aussprache:
IPA [ɡʁaˈviːʁən]
Bedeutungen:
[1] veraltet, transitiv: schwer auf jemandem lasten
Herkunft:
Entlehnung aus dem lateinischen gravare
Synonyme:
[1] belasten, beschweren



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.023
Deutsch Wörterbuch