hasardieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ha·sar·die·ren, Präteritum: ha·sar·dier·te, Partizip II: ha·sar·diert
Aussprache:
IPA [hazaʁˈdiːʁən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: sein Glück aufs Spiel setzen
Herkunft:
Entlehnung aus dem Französischen vom gleichbedeutenden Verb hasarder
Beispiele:
[1] „Der konservative Premier Kostas Karamanlis hasardierte mit vorgezogenen Wahlen.“
[1] Er hasardierte und verlor seinen ganzen Einsatz.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch