heilsam
Adjektiv:

Worttrennung:
heil·sam, Komparativ: heil·sa·mer, Superlativ: am heil·sams·ten
Aussprache:
IPA [ˈhaɪ̯lzaːm]
Bedeutungen:
[1] jemanden dazu bewegend, umzudenken / sich zu bessern
[2] Medizin, veraltend: heilend
Synonyme:
[2] gesundheitsfördernd, heilkräftig
Beispiele:
[1] Ein neuer Ölpreisschock wäre heilsam, weil wir dann endlich ernsthaft CO2 einsparen würden.
[1] Druck ist mitunter heilsam: Käme bis zum Wochenende keine Regierung in Spanien zustande, müsste es Neuwahlen geben. Doch die fürchten die Sozialisten.
[1] Ohne eine wettbewerbsfähige Position im Supercomputing kann eine moderne Volkswirtschaft nicht bestehen. Darüber soll man im Berliner Forschungsministerium erschrocken sein – ebenso wie im Wirtschaftsministerium. Aber dieser Schreck könnte heilsam sein.
[2] […] tief einatmen, still sein, ausatmen. Klingt banal, braucht aber Anleitung. Solche Übungen sollen heilsam auf Leib, Geist und Seele wirken.
[2] […] Schon griechische Ärzte der Antike, Hildegard von Bingen und die traditionelle asiatische Medizin wussten von der heilsamen Wirkung [des Ingwers].
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch