heimlich
Adjektiv:

Worttrennung:
heim·lich, Komparativ: heim·li·cher, Superlativ: am heim·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈhaɪ̯mlɪç]
Bedeutungen:
[1] im Verborgenen, ohne das Wissen anderer
Herkunft:
mittelhochdeutsch heim(e)lichvertraut, einheimisch“, belegt seit dem 11. Jahrhundert
Synonyme:
[1] versteckt, geheim, verborgen, klammheimlich
Gegenwörter:
[1] öffentlich, offensichtlich
Beispiele:
[1] Während der Arbeit benutzte Matthias heimlich das Internet.
[1] Die heimliche Affäre des Präsidenten wurde nun doch öffentlich.
[1] „1933 setzt der Senat fünfzehn Jahren heimlicher Trinkerei ein Ende und legalisiert den Alkoholkonsum wieder.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch