herabstürzen
Verb:

Worttrennung:
he·r·ab·stür·zen, Präteritum: stürz·te he·r·ab, Partizip II: he·r·ab·ge·stürzt
Aussprache:
IPA [hɛˈʁapˌʃtʏʁt͡sn̩]
Bedeutungen:
[1] Hilfsverb sein: von oben nach unten fallen
[2] Hilfsverb haben, reflexiv: sich fallenlassen, schnell von oben nach unten bewegen
[3] Hilfsverb haben, selten: etwas oder jemanden mit Absicht herunterwerfen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb stürzen mit dem Adverb herab
Gegenwörter:
[1, 2] hochklettern
Beispiele:
[1] Die Eisbrocken stürzten auf die Straße herab.
[2] In halsbrecherischem Tempo stürzen sich die Ortsansässigen die Abfahrtpiste herab.
[3] „Januar 1793 wurde der König Ludwig XVI. durch die Guillotine enthauptet, die Königsgräber in St. Denis wurden zerstört, das Denkmal Ludwigs XV. in Reims wurde herabgestürzt.“



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch