herankommen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
he·r·an·kom·men, Präteritum: kam he·r·an, Partizip II: he·r·an·ge·kom·men
Aussprache:
IPA [hɛˈʁanˌkɔmən]
Bedeutungen:
[1] räumlich: sich nähern, auf jemanden oder etwas zukommen
[2] zeitlich: sich nähern
[3] übertragen: etwas erreichen oder Zugang zu etwas erreichen
Herkunft:
zusammengesetzt aus dem Präfix heran- und dem Verb kommen
Beispiele:
[1] Kommen Sie ruhig näher heran! Hier vorne sieht man besser!
[2] Es wurde Herbst, es wurde Winter und Weihnachten kam heran.
[3] Newton und Einstein hingegen sind Spione, die an Möbius' Erkenntnisse herankommen und sein Genie für ihre Zwecke instrumentalisieren wollen.
[3] Wie kommst du bloß immer an so tolle Klamotten heran?
[3] Ich habe die Pinnummer verlegt, jetzt kann ich nicht mehr an das Konto herankommen.
[3] Sie schottete sich völlig ab, ich kam gar nicht mehr an sie heran.
[3] An die Leistung des Bruders wird die kleine Schwester wohl kaum herankommen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch