hergeben
Verb:

Worttrennung:
her·ge·ben, Präteritum: gab ·her, Partizip II: her·ge·ge·ben
Aussprache:
IPA [ˈheːɐ̯ˌɡeːbn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: jemandem etwas reichen
[2] transitiv: jemandem eine Sache geben oder überlassen
[3] intransitiv, umgangssprachlich, meist in der Negation: eine Wirkung haben
[4] reflexiv: sich für eine undankbare, fragwürdige Sache zur Verfügung stellen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) vom Verb geben mit dem Präfix her-
Synonyme:
[1] aushändigen, überreichen
[2] übergeben, überlassen
[3] erbringen, liefern, taugen
[4] sich aufopfern, sich einlassen, sich einsetzen, sich hingeben, sich einspannen lassen
Gegenwörter:
[1] bekommen, empfangen
[2] wegnehmen
[4] sich abwenden
Beispiele:
[1] Gib mir bitte den Salzstreuer her.
[1] Wo ist mein Kugelschreiber? Nun gib schon endlich her!
[1] ROMEO: Gib mir das Eisen und die Haue her!
[2] Frutarier stehen sozusagen an der Spitze der vegetarischen Lebensweise. Sie essen ausschließlich pflanzliche Produkte, die die Natur ihrer Ansicht nach „freiwillig“ zum Verzehr hergibt.
[2] Es ist aufwendig, an Daten zu kommen, die viele Menschen als privat betrachten und nicht hergeben wollen.
[2] Scherzaussage: Jeder will mein Bestes. Aber das gebe ich nicht her!
[3] Klanglich ist das natürlich eine Wucht: Vier Konzertflügel samt Orchester, das gibt ordentlich etwas her.
[3] Wie sich der Stadtrat selbst dann die Köpfe heiß diskutiert, wenn die Tagesordnung das gar nicht hergibt.
[3] Demokratie lebt von gemeinsamen Spielregeln. Nicht davon, dass Stadtratsfraktionen künftig bei Bedarf aus einem unverbindlichen Parallel-Wahlgang Aufträge und Mehrheitsverhältnisse ableiten, die die „echte“ Wahl gar nicht hergibt.
[4] Wenn es ihr nicht gelinge, prominent zu bleiben, dann müsse sie das einsehen. Für nichts wolle sie sich jedenfalls nicht hergeben.
[4] „… Er sagte, dass er an allen Frontteilen gekämpft und viel Fürchterliches erlebt habe, aber zu einer derartigen Henkersarbeit würde er sich nicht hergeben.“
[4] „Und warum tust du es nicht? Warum gibst du dich dafür her, die Verantwortung für deine Schwester zu tragen? Bist du es dir nicht wert zu leben? …“
Redewendungen:
das letzte Hemd hergeben
sein letztes Hemd hergeben
etwas für ein Linsengericht hergeben
etwas nicht für alle Schätze der Welt hergeben
Übersetzungen:

[1] jemandem etwas reichen




Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch