heruntergekommen
Adjektiv:

Worttrennung:
he·r·un·ter·ge·kom·men, Komparativ: he·r·un·ter·ge·kom·me·ner, Superlativ: am he·r·un·ter·ge·kom·mens·ten
Aussprache:
IPA [hɛˈʁʊntɐɡəˌkɔmən]
Bedeutungen:
[1] oft abwertend: in einem desolaten Zustand seiend
Herkunft:
Abgeleitet vom Partizip II des Verbs herunterkommen
Gegenwörter:
[1] edel, gehoben, luxuriös, nobel
Beispiele:
[1] „Frankie (Frank Sinatra) stammt aus dem heruntergekommenen Milieu im Armenviertel Chicagos; er arbeitet als Croupier, kommt dort mit Drogen in Kontakt und ist bald selbst heroinsüchtig.“
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
he·r·un·ter·ge·kom·men
Aussprache:
IPA [hɛˈʁʊntɐɡəˌkɔmən]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch