hindurch
Adverb: Worttrennung:
hin·durch
Aussprache:
IPA [hɪnˈdʊʁç]
Bedeutungen:
  • verstärkend; durch … hindurch:
[1] räumlich: ganz durch
[2] zeitlich: beständig über einen gewissen Zeitraum hinweg
Herkunft:
mittelhochdeutsch „hin durch,“ zusammengesetzt aus hin und durch
Beispiele:
[1] Die Streitereien unserer Nachbarn hört man durch die Wand hindurch.
[1] „Bei dem als Bodyflying bezeichneten Sport begibt sich der Sportler, mit Helm, Brille, Mundschutz, Handschuhen und vor allem einem speziellen Anzug ausgestattet, in einen Luftstrom, der durch ein Gitter hindurch senkrecht in die Höhe strebt.“
[1] Wir müssen durch die Wüste hindurch.
[2] Durch die ganze Schulzeit hindurch litt er an Prüfungsangst.
Übersetzungen: Postposition: Worttrennung:
hin·durch
Aussprache:
IPA [hɪnˈdʊʁç]
Bedeutungen:
[1] mit Akkusativ, immer nachgestellt: eine bestimmte Zeit lang, über einen gewissen Zeitraum hinweg
Herkunft:
mittelhochdeutsch „hin durch,“ zusammengesetzt aus hin und durch
Beispiele:
[1] Die ganze Ehe hindurch gab es bei ihnen es keinen einzigen Streit.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.013
Deutsch Wörterbuch