hinhalten
Verb:

Worttrennung:
hin·hal·ten, Präteritum: hielt hin, Partizip II: hin·ge·hal·ten
Aussprache:
IPA [ˈhɪnˌhaltn̩]
Bedeutungen:
[1] etwas (in den Händen, freihändig) so vor jemandem positionieren, dass dieser es sehen oder greifen kann
[2] jemanden ablenken oder beschäftigen mit dem Ziel, ihn zum Warten ohne Widerstand und ohne Weggehen zu bewegen
Herkunft:
zusammengesetzt aus dem Präfix hin- und dem Verb halten
Synonyme:
[1] entgegenhalten
[2] aufhalten
Gegenwörter:
[2] führen; wegweisen
Beispiele:
[1] Kannst du das Bild mal da so hinhalten, damit ich sehe, wie es wirkt?
[1] Er hielt ihr das Geld hin, doch sie nahm es nicht.
[2] Versuch du, sie irgendwie hinzuhalten, während ich versuche, durch die Hintertür zu fliehen.
Redewendungen:
[1] den Kopf hinhalten müssen (die Schuld übernehmen müssen)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch