hinreißen
Verb:

Worttrennung:
hin·rei·ßen, Präteritum: riss hin, Partizip II: hin·ge·ris·sen
Aussprache:
IPA [ˈhɪnˌʁaɪ̯sn̩]
Bedeutungen:
[1] jemanden oder etwas (ruckartig) zu sich, an eine bestimmte Stelle ziehen
[2] freudige Emotionen verursachen, Begeisterung auslösen
[3] aufgrund großer Emotionen zu etwas verleiten
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb reißen mit dem Adverb hin
Synonyme:
[2] begeistern, bezaubern, entzücken, mitreißen, überwältigen, verzaubern, verzücken
[3] verleiten
Beispiele:
[1] Der Vater riss seinen Bub zu dem zertrampelten Blumenbeet hin und schimpfte ihn ordentlich aus.
[2] Die Stadionbesucher waren hingerissen von den Paraden des neuen Torhüters.
[3] Seine Freundin sah in ihrem neuen Kleid so wundervoll aus, dass er sich zu einem spontanen Heiratsantrag hinreißen ließ.
[3] Egal wie ungerecht du dich behandelt fühlst, du solltest dich nicht dazu hinreißen lassen, deinen Chef anzubrüllen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.018
Deutsch Wörterbuch