hinrichten
Verb:

Worttrennung:
hin·rich·ten, Präteritum: rich·te·te hin, Partizip II: hin·ge·rich·tet
Aussprache:
IPA [ˈhɪnˌʁɪçtn̩]
Bedeutungen:
  • transitiv:
[1] ein Todesurteil vollstrecken
[2] bayrisch: dafür sorgen, dass etwas in richtiger Weise angeordnet, für jemand anderes vorbereitet ist
[3] Für diese Bedeutung fehlt noch eine Definition.
Synonyme:
[1] exekutieren
[2] arrangieren, ordnen, zurechtlegen, zurechtrücken
Beispiele:
[1] Ließ nicht auch Castro seine antikommunistischen Gegner hinrichten?
[1] Erst im Herbst 2005 wurden zwei minderjährige Iraner wegen angeblicher „homosexueller Übergriffe“ und Alkoholkonsums hingerichtet.
[1] „Im April 1945 wird er [Anmerkung: Dietrich Bonhoeffer] in Flossenbürg wegen Landes- und Hochverrats hingerichtet.
[1] 993 Menschen sind im vergangenen Jahr [2017] hingerichtet worden, meldet Amnesty International.
[2] Seit sie Rentnerin ist, hat sie den ganzen Tag nichts Besseres zu tun, als die Blumen auf ihrem kleinen Balkon hinzurichten.
[2] Seine Frau richtet ihm jeden Abend seine Kleidung für den nächsten Tag auf dem Kanapee im Schlafzimmer hin.
[2] „»Freuen Sie sich: bald wird Ihnen eine Schwiegertochter Gesellschaft leisten! … sie wird Ihnen die Pantoffeln hinrichten, das Feuer anblasen … kurz, sie wird für Sie äußerst besorgt sein.«“
[3] „Die Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS) hat offenbar einen weiteren als Geisel genommenen US-Journalisten grausam hingerichtet.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.015
Deutsch Wörterbuch