hissen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
his·sen, Präteritum: hiss·te, Partizip II: ge·hisst
Aussprache:
IPA [ˈhɪsn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: eine Flagge oder ein Segel am Mast nach oben ziehen
Herkunft:
im 16. Jahrhundert wurde das niederdeutsche Wort hissen aus der neuniederländischen Seemannssprache übernommen. Wahrscheinlich geht das Wort auf eine Lautmalerei zurück.
Synonyme:
[1] heißen#Verb_2|heißen (seemännisch), Segel setzen, Segel aufziehen
Gegenwörter:
[1] (Flagge oder Segel) senken, streichen
Beispiele:
[1] Mit Tagesanbruch ließ Evans also die drei Segel der Schaluppe hissen, und von der sichern Hand des Steuermannes geleitet, glitt diese aus dem Rio Sealand heraus.
[1] Bei einer Zeremonie mit Vertretern der afghanischen Armee und der Nato-geführten Schutztruppe Isaf hissten Regierungsvertreter die schwarz-rot-grüne Nationalflagge auf einem Marktplatz.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch